Startseite
  Über...
  Archiv

 

http://myblog.de/mannschaft2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meisterschaftsspiel 1. FC Littfeld - TuS Deuz II

Auch am vergangenen Sonntag rollte in der Kreisliga C der Ball. Die Mannen von Trainer Boris Stahr waren im Auswärtsspiel beim 1. FC Littfeld gefordert. Die Verletzung von Keeper Sebastian Greis machte einen Umbau des Teams erforderlich; so spielte Stürmer Johannes Henrich im Tor der Meute. Wie sagt man so schön? „Ein schlechter Stürmer ist immer noch ein guter Torwart!“. Oder war das doch etwas anders?

Mit einer gut besetzten Mannschaft machten die Deuzer von Beginn an viel Druck auf das Gehäuse der Heimmannschaft.  Das erste Tor der Partie schossen jedoch wieder einmal die anderen. Nachdem die Littfelder mit einem höchst zweifelhaften Elfmeter am Pfosten gescheitert waren, reagierte einer der ihren am schnellsten und schoss zum 1:0 ein, was auch ein klasse Reflex unseres Aushilfs-Torhüters nicht verhindern konnte.

Nach wie vor war jedoch der TuS Deuz die spielbestimmende Mannschaft und erzielte nach einigen gut vorgetragenen Angriffsversuchen den Ausgleich. Unsere Leihgabe aus der 1. Mannschaft, Hür Yildirmaz, eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und zündete den schon verloren geglaubten Turbo. Nachdem er zwei Gegenspieler umspielt hatte, schob er den Ball unhaltbar in die lange Ecke ein.

Eigene Treffer folgten vor der Pause nicht mehr, obwohl es Möglichkeiten dazu gab. Gegen Ende der 1. Halbzeit war jedoch das Heimteam nochmal erfolgreich. Nach einem nicht geahndeten Foulspiel im Mittelfeld hatte einer der Stürmer keine Schwierigkeiten mehr, den Ball im Tor unterzubringen.

Nach dem Pausentee war erst einmal die Luft aus dem Deuzer Spiel. In dieser Phase musste man froh sein, nicht noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen zu müssen.

In der 60. Minute konnte sich der Torwart der Littfelder auszeichnen, als er einen schönen Schlenzer des gerade eingewechselten Geburtstagskinds Oguz Topal aus der langen Ecke kratzen konnte. Diese gute Chance kurbelte das Spiel der Meute wieder etwas an.

In der 82. Minute schnürte Hür Yildirmaz dann seinen Doppelpack zum erneuten Ausgleich, was mittlerweile auch dem Spielverlauf entsprach.

Einen Punkt konnten die Kicker aus dem Oberen Siegtal trotzdem nicht mitnehmen, da man in der 89. Minute noch einen unnötigen Gegentreffer kassierte.

Einer gut besetzen Deuzer Mannschaft war es an diesem Tag nicht vergönnt den Sieg nach Hause zu holen, jedoch lässt die Leistung auf ein gutes Spiel gegen die zweite Mannschaft der Spvg. Kredenbach-Müsen hoffen, welches bereits am Dienstag, den 05. April 2011 in der heimischen Irle-Deuz-Arena stattfindet.

 

Aufstellung TuS Deuz II:

Henrich – Groß, M. Schneider, P. Schneider – Istrefi (66. Basten), Flender, M. Bode (46. Hellmann), Höcker (60. Topal), Noack – Voos, Yildirmaz

4.4.11 16:42


Meisterschaftsspiel TuS Deuz II – Spvg. Kredenbach-Müsen II

Am Dienstag, den 05. April 2011, empfing die Meute des TuS Deuz den Gast von der Spvg. Kredenbach-Müsen II zum Meisterschaftsspiel in der heimischen Irle-Deuz-Arena.

Nachdem die Deuzer in den vergangenen Wochen viel zu oft Punkte hatten liegen lassen, wollte man sich mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten neues Selbstvertrauen holen.

Im Vergleich zum Spiel am Sonntag gab es einige Veränderungen. Im Tor spielte heute der wiedergenesene Sebastian Greis, im defensiven Mittelfeld ersetzte Tobias Engel in diesem Spiel Steffen Flender, der für Oliver Höcker die rechte Außenbahn beackerte. Außerdem gab in der zweiten Halbzeit Mike Maaß sein Comeback nach einem Kreuzbandriss.

Von Beginn war es ein Spiel auf ein Tor. Zahlreiche Torchancen konnten in der Anfangsviertelstunde jedoch nicht genutzt werden. Dann gab es zum ersten Mal einen der seltenen Angriffe der Kredenbacher; einen Schuss aus etwa 35 Metern, bei dem der Deuzer Torhüter nicht eingreifen musste.

Die gegnerische Kiste war an diesem Tag wie zugenagelt, wozu eine vielbeinige Abwehr und eine sehr defensive Ausrichtung der Gastmannschaft ihr übriges tat.

So ging es torlos in die Pause.

Nach Wiederbeginn setzte sich das Spielgeschehen genauso fort. Chance um Chance wurde sich herausgespielt, jedoch wurde keine einzige genutzt.

In der 65. Minute passierte dann das, was auf gar keinen Fall passieren durfte: mit einem sauber gespielten Konter kam der Gast zum ersten Mal ernsthaft vor das Gehäuse von Keeper Sebastian Greis, der gegen den Schlenzer des Gästestürmers jedoch machtlos war, sodass es mit einem Mal 0:1 aus Sicht der Deuzer stand.

Das Spielgeschehen änderte sich dadurch allerdings überhaupt nicht. Es dauerte jedoch bis zur 78. Minute, bevor Stürmer Hür Yildirmaz einen Treffer erzielen konnte.

An diesem Ergebnis änderte sich bis zum Schluss nichts mehr, sodass die Deuzer den tapfer kämpfenden Kredenbachern zum Punkt gratulieren „durften“.

Unterm Strich bleibt ein unterhaltsames Spiel, mit viel zu vielen vergebenen Chancen, guter Verteidigung seitens der Gastmannschaft und mangelhafter Unterstützung von den gut gefüllten Zuschauerrängen, gerade was die Heimmannschaft anging.

 

Aufstellung TuS Deuz II:

Greis – M. Schneider, Groß, P. Schneider – Engel, Istrefi (46. Maaß), Flender, Topal (84. Stahr), Voos – Basten (67. Henrich), Yildirmaz

7.4.11 17:17


Meisterschaftsspiel TuS Deuz II - Grün-Weiss Eschenbach II

Bereits am vergangenen Samstag, den 09. April 2011, erwartete die Deuzer Meute den Gast aus Eschenbach zum Heimspiel in der Irle-Deuz-Arena.

Das Spiel bei bestem Fussballwetter begann munter, mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit, die Führung für den TuS zu erzielen, hatte Stürmer Johannes Henrich, der jedoch einen schön gespielten Angriff nicht im Tor der Eschenbacher unterbrachte.

Besser machten es die Eschenbacher auf der Gegenseite, als sie einen Konter im Gehäuse von Torwart Sebastian Greis unterbrachten.

Trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten ging es mit diesem Stand zum Pausentee.

Nach der Halbzeit gab es weniger Chancen zu verzeichnen, dafür jedoch mehr Fouls und unsportliche Aktionen. In der 72. Minute gab es nach einem Foul des Eschenbacher Torhüters an Johannes Henrich einen Strafstoß, den der gerade eingewechselte Mike Maaß gewohnt sicher verwandelte.

Kurz nach dem Ausgleichstreffer gab es jedoch den nächsten Nackenschlag für die Deuzer; ein Eschenbacher umspielte den aus seinem Tor geeilten Sebastian Greis und netzte zur erneuten Führung der Gastmannschaft ein.

Kurz darauf wurde es turbulent: Nach einer Tätlichkeit musste der erste Eschenbacher vom Feld, kurz darauf der zweite, nachdem er wiederholt gemeckert und den Schiedsrichter beleidigt hatte.

Allerdings spielten auch die Deuzer nicht mehr lange mit 11 Mann: Nach einem Zusammenprall zwischen Torwart und Stürmer konnte der Deuzer Keeper die Partie nicht fortsetzen. Allerdings hatte die Meute zuvor schon dreimal gewechselt, sodass man nun mit 10 Mann die Partie beenden musste und Stürmer Johannes Henrich wie schon letzte Woche kurzerhand zum Torhüter umfunktioniert wurde.

Im Anschluss an den Torwartwechsel gelangen den Eschenbachern noch 3 Tore, sodass die Partie beim Stand von 5:1 aus Sicht der Gäste beendet wurde.

 

Aufstellung TuS Deuz II:

Greis – Habicht, M. Schneider, Groß – Engel (69. Maaß), P. Schneider (33. Istrefi), Flender, Neuser, Noack – Topal (62. Trogisch), Henrich

11.4.11 16:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung