Startseite
  Über...
  Archiv

 

http://myblog.de/mannschaft2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meisterschaftsspiel TuS Deuz II – FC Ernsdorf

Am vergangenen Sonntag bestritt die zweite Welle des TuS Deuz das erste Meisterschaftsspiel im Jahr 2011. Eine Woche vor dem regulären Ende der Winterpause in der C-Kreisliga 2 stand das Nachholspiel gegen den FC Ernsdorf auf dem Plan.

Die Partie wurde bei regnerischem Wetter in der heimischen Irle-Deuz-Arena ausgetragen.

Nachdem man unter der Woche ein Testspiel bei der 3. Mannschaft des 1. FC Dautenbach klar mit 5:0 für sich entscheiden konnte, waren die Hoffnungen groß, auch die in der Tabelle gut platzierten Ernsdorfer schlagen zu können.

Obwohl die grundlegenden Attribute wie Kampfgeist, Einsatzwillen und Laufbereitschaft stimmten, wurde ziemlich früh im Spielverlauf klar, dass die Ernsdorfer nach dem Spiel 3 Punkte ins Gepäck packen durften. Bereits in der 12. Spielminute war ein Ernsdorfer Stürmer erfolgreich, nachdem er im Deuzer 16-Meter-Raum zum Abschluss kam und  der Ball unhaltbar für Torhüter Sebastian Greis abgefälscht wurde. In der 23. Minute erhöhte der Gast dann auf 2:0, bevor im Verlauf der 1. Halbzeit noch 2 weitere Treffer fielen.

Auch trotz des großen Einsatzwillens der Deuzer ging das muntere Toreschiessen in der 2. Halbzeit weiter. Der einzige Torerfolg auf Deuzer Seite war in der 80. Minute der Leihgabe aus der 1. Mannschaft, Steffen Flender, vergönnt. Nach einem Eckball kam dieser zuerst an den Ball und wuchtete ihn in das Gehäuse des Gästekeepers.

Kurz darauf hätte der eben erwähnte Steffen Flender per Strafstoß einen weiteren Ehrentreffer erzielen können, verfehlte jedoch das Gehäuse vom Punkt aus.

Zu einer kuriosen Situation kam es kurz vor dem Schlusspfiff;  als die Gastmannschaft einen schönen Konter bis in den 16er kombinierte und abschloss. Der Stürmer schlenzte den Ball in die lange Ecke, allerdings lagen dann zwei Bälle im Tornetz. Einem der Laaspher Spieler, die sich neben dem Tor für das anschließende Match gegen die 1. Mannschaft der Deuzer aufwärmten, war ein Ball unglücklich versprungen, sodass dieser ins Tor trudelte. Aufgrund von Fairness und der Ankündigung seitens der Ernsdorfer, einen höheren Kistenpreis in der 3. Halbzeit zu akzeptieren, wurde jedoch kein Protest gegen das Tor eingelegt, welches auch vollkommen regulär erzielt wurde.

Das Spiel endete also mit 8:1 aus Sicht der Ernsdorfer.

 

Für das kommende Spiel beim SV Eckmannshausen II am Sonntag, den 06.03.2011, bleibt zu hoffen, dass uns das Glück mehr hold ist.

 

Aufstellung TuS Deuz II:

Greis – Habicht (56. Hillebrandt), Kobas (70. M. Bode), Groß - Flender, Engel, M. Schneider, Höcker,  P. Schneider (47. Stahr) - Voos, Noack

1.3.11 16:36


Meisterschaftsspiel SV Eckmannshausen II – TuS Deuz II

Am vergangen Sonntag, den 07.03.2011, reiste die zweite Deuzer Mannschaft zum Auswärtsspiel beim SV Eckmannshausen II. Nachdem man in der Vorwoche zuhause dem Gast aus Ernsdorf mit 1:8 deutlich unterlegen war, wollte man gegen die favorisierten Eckmannshäuser unbedingt punkten.

Die Devise lautete aus einer sicheren Abwehr heraus gezielte Angriffe nach vorne zu spielen. Dies klappte zu Beginn eher weniger, so dass man bereits in der 5. Minute in Rückstand geriet. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau gelang es nicht mehr, die ballbesitzenden Gegner in Bedrängnis zu bringen, sodass das Spielgerät schließlich unhaltbar für einen abermals sehr stark aufspielenden Keeper Sebastian Greis unhaltbar im Tor einschlug.

Der frühe Gegentreffer tat der Deuzer Moral jedoch keinen Abbruch. Nachdem man vorher bereits zwei hochkarätige Chancen vergeben hatte, war es in der 15. Minute die „Leihgabe vom 1. FC Köln“, Stefan Bode,  der einen schön gespielten Angriff über Kai Hillebrand und Olli Höcker schließlich im Tor unterbrachte.

Bis zur 30. Minute plätscherte das Spiel dann mit Chancen Hüben wie Drüben vor sich hin, ohne das etwas nennenswertes passierte. Dann gab es jedoch einen Freistoß in aussichtsreicher Position, etwa 2 Meter vor dem 16er der Deuzer. Dieser wurde dann per Vollspan-Schuss ausgeführt und schlug als „Flatterball“ im linken unteren Eck ein.

Einen Aufreger gab es dann noch kurz vor der Halbzeitpause; der Schiedsrichter gab nach einer unübersichtlichen Situation einen umstrittenen Handelfmeter für Eckmannshausen. Dieser wurde jedoch ganz stark vom Deuzer Torhüter pariert, sodass ein höherer Rückstand zur Pause vermieden werden konnte.

Obwohl die Gastmannschaft noch vor der Pause zweimal verletzungsbedingt wechseln musste, war in der zweiten Hälfte kein Bruch im Spielfluss festzustellen. Chancen für Eckmannshausen wurden vom Torhüter oder der vielbeinigen Abwehr entschärft.

Es dauerte jedoch trotz guter Chancen bis zur 83. Minute, bevor Michael „Schnabel“ Schneider nach eigenem Ballgewinn im Mittelfeld und Sololauf zur Stelle war, um den 2:2 Ausgleich zu erzielen.

Das Unentschieden war dem Spielverlauf nach zu urteilen ein Ergebnis mit dem beide Seiten leben konnten.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit konnte sich noch ein Eckmannshäuser Stürmer die Fair-Play-Medaille sichern. Einen Schuss von ihm blockte der Deuzer Spielertrainer Boris Stahr mit der Brust, der Schiedsrichter entschied jedoch trotz schlechtem Blickwinkel und ohne Forderungen der Heimmannschaft auf Handspiel innerhalb des Strafraums und somit auf Elfmeter. Alleine der Fairness des Stürmers ist es zu verdanken, dass der irreguläre Strafstoß zurückgezogen wurde!

 

Aufstellung TuS Deuz II

Greis – Kobas (54. Stahr), Groß, Habicht – M. Schneider, Engel (38. Flender), Hillebrand, M. Bode (41. Basten), P. Schneider – Höcker – S. Bode

7.3.11 16:27


Meisterschaftsspiel SpVg. Kredenbach-Müsen - TuS Deuz II

Vergangenen Sonntag trat die 2. Mannschaft des TuS Deuz zum Auswärtsspiel bei der Spielvereinigung Kredenbach-Müsen an.

In einer Partie ohne spielerische Höhepunkte siegte der Tabellenführer mit 3:0. Die Tore fielen in der 15., 56. und 66. Spielminute.

Die spielerische Armut wurde vor allem auf Seiten der Gastgeber mit großem Kampf aufgewogen, der allerdings leider zu oft ins unfaire überging. 

Mit einer solchen Leistung dürften es die Kredenbacher in der nächsten Saison sehr schwer haben, sollte der Aufstieg in die B-Kreisliga gelingen.

Über eine solche Partie braucht man dann auch keinen ausführlichen Bericht zu schreiben.

 

Aufstellung TuS Deuz II:

Greis - M. Schneider, Habicht, Groß - Engel, Hellmann, P. Schneider, Basten (55. Loos), Topal (65. Stahr, 83. Hillebrand) - Noack - Voos

 

15.3.11 13:58


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung